Zusammenfassung der Konferenz

Der Alltag eines Marketingmitarbeiters bedeutet ständiges Suchen nach Inspirationen, Anregen von Kreativität und Kennenlernen der Trends. Genauso ist es in der Fleischbranche!

Und was wäre, wenn die wichtigsten Marketing-Personen aus der Fleischbranche einmal im Jahr in einem Ort treffen könnten, um Erfahrungen auszutauschen, Trends zu entdecken, Ratschläge der Fachleute zu hören, wichtigste Informationen zu gewinnen und Inspirationen einzuholen? Bis vor kurzem war das unmöglich – heute liegt dies in Reichweite!

Gespräche mit unseren Kunden haben uns überzeugt, dass es notwendig ist, ein Ereignis zu organisieren, das für die Marketing-Leute aus der Fleischbranche das Wissen austauschen lässt. So sind wir auf die Idee gekommen, die Konferenz #SCHINKEN, d.h. wie kann man ein wenig Fleischmarketing lernen zu organisieren. Die erste Edition hat am 9. Juni im Hotel Prime in Bytom stattgefunden. Die erste Edition – denn wir wissen bereits, dass ein solches Ereignis jährlich stattfinden wird.

An der Konferenz haben über 200 Personen aus beinahe 70 Fleisch-Produktionsstätten und Firmen teilgenommen. Das Ereignis wurde in einige Teile gegliedert. Der Tag mit #SCHINKEN hat mit Vorträgen der eingeladenen Fachleute begonnen. Als erster hat Piotr Dziubek aus der Nomax-Gruppe gesprochen, der in seinem Aufwärmen einige Ratschläge gegeben hat, was man tun sollte, um Marketing-Atembeschwerden zu vermeiden. Dies war eine wunderbare Einleitung für die spannende Vorlesung von Kamil Bolek, der die Frage Gut durchgebratener Stern oder medium Mikroinfluencer? beantwortet hat und dabei den Gästen die Welt des Influencer-Marketings, d.h. Werbung und Keine-Werbung gleichzeitig, dargestellt. Vor der ersten Pause meldete sich auch Grzegorz Mech aus dem Gfk-Institut zu Wort, der mittels Angaben, Statistik und Analyse Das Bild der Polen dargestellt und über die Einkaufspräferenzen im Bereich Wurstwaren erzählt hat. Als Erster nach der Pause hat Jacek Stryczyński aus Lionbridge gesprochen, der in seiner praktischen Vorlesung eine Reihe von Ratschlägen zum Thema Fleischmarketing in unterschiedlichen Kulturen gegeben hat. Danach hat Paweł Tkaczyk einige Beispiele dafür gegeben, wie man Geschichten, die Geldbörsen öffnen erzählt, womit er das Publikum wirklich begeistert hat. Danach erschien auf der Bühne Robert Lis, der die Herausforderungen und gute Praktiken des Entwerfens von Verpackungen dargestellt sowie ihre Nutzung beim Produktmarketing erläutert hat. Vor der nächsten Pause wurde das Publikum von Iza Bernau-Ławniczak tief gekränkt, die gezeigt hat, wie unser Gehirn funktioniert und erläutert Woher gute Ideen für nette Produkte stammen? Nach der Pause haben wir mit den eher technischen Vorlesungen begonnen. Anna Dyc hat Innovationen in Gefriertechnologien als Marketingwerkzeug in der Fleischbranche dargestellt und gleich danach hat Witold Kilijański in seiner sehr interessanten Vorlesung Neue Methoden der Arbeit mit Angaben oder wie kann man mehr sehen und verstehen? präsentiert. Auf der Bühne erschien auch Jarek Dudek mit seiner Anweisung für Online-Marketing gebraten auf Speck und erläuterte die SEO- und SEM-Fragen. Als Letzter erschien Michał Wójcik mit dem Thema Ehrlich verkaufen, es ist so einfach, dies zu sagen. In seinem Vortrag hat er unrichtige Praktiken der Kunden, Verkäufer und Chefs kritisiert und einige Ratschläge dafür gegeben, wie man ehrlich im Verkauf sein kann. Damit begann der nächste Teil des Ereignisses, d.h. unser Diskussionspanel. Anna Domagała (Grupa Nomax), Jacek Stryczyński (Lionbridge), Barbara Bisz (Polo-market), Robert Lis (DS. Smith), Grzegorz Mech (Instytut Gfk) und Michał Wójcik (Sandler Training) haben heftig über das Thema Kraft der Gegensätze - traditionelle Fleischindustrie in moderner Umgebung diskutiert. Als Fazit kann man feststellen, dass obwohl die Fleischbranche sehr traditionell und auf die Tradition gerichtet ist, gibt es doch einen Bereich, in dem alle Teilnehmer dieser Markt von Einführung der innovativen Lösungen und Anknüpfung unterschiedlichster Kontakte profitieren können. Am Ende der Konferenz gab es eine Party, während der die Gäste sich integrieren und Erfahrungen tauschen sowie Kontakte anknüpfen konnten.

Das Ereignis war ein Erfolg der ganzen Fleischbranche, die ihre Offenheit gegenüber Erfahrungs- und Inspirationsaustauch, Anknüpfen neuer Kontakte bewiesen und den Willen gemeinsamer Entwicklung bestätigt hat. Schon jetzt laden wir Sie herzlich zu der nächsten #SCHINKEN Konferenz ein!

Die Präsentationen unserer Experte finden Sie unter:

www.konferencja.grupanomax.pl

Bald veröffentlichen wir da auch das Video-Material.

  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA
  • #SZYNKA
    #SZYNKA

Press Ähnliche

de

Newsletter

Nachrichten, Neue Produkte, Aktuelle Ereignisse